Inhalt
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print
Allgemeines Strafrecht

Diese Seite befindet sich gerade im Umbau

 

Vermögensdelikte

Gewaltdelikte

Aussage- und Fälschungsdelikte

z.B.:

  • Diebstahl
  • Raub und Erpressung
  • Hehlerei
  • Unterschlagung
  • Erschleichen von Leistungen
  • Betrug

z.B.: 

  • Körperverletzung 
  • Nötigung und Bedrohung
  • Nachstellung (Stalking)
  • Freiheitsberaubung
  • Tötungsdelikte

z.B.:

  • Meineid
  • Falsche uneidliche Aussage (Falschaussage)
  • Falsche eidesstattliche Versicherung
  • Urkundenfälschung

Widerstand gegen die Staatsgewalt

Delikte gegen den Persönlichen Lebensbereich

Gemeingefährliche Straftaten

z.B.:

  • Öffentliche Aufforderung zu Straftaten
  • Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
  • Tätlicher Angriff auf Vollstreckungsbeamte

z.B.:

  • Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches
  • Verletzung des Briefgeheimnisses
  • Ausspähen von Daten
  • Datenhehlerei

z.B.: 

  • Brandstiftung
  • Gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr 
  • Gefährdung des Straßenverkehrs
  • Trunkenheit im Verkehr 
  • Unterlassene Hilfeleistung

Beleidigungsdelikte

Delikte gegen die öffentliche Ordnung

Spezialgebiete

z.B.: 

  • Beleidigung 
  • Üble Nachrede
  • Verleumdung

z.B.:

  • Hausfriedensbruch
  • Landfriedensbruch
  • Androhung von Straftaten
  • Volksverhetzung
  • Amtsanmaßung
  • Missbrauch von Titeln 
  • Missbrauch von Notrufen
  • Vortäuschen einer Straftat

z.B.: 

  • Betäubungsmittelstrafrecht (Verstoß gegen das BtMG)
  • Jugendstrafrecht
  • Kapitalstrafrecht
  • Sexualstrafrecht
  • Verkehrsstrafrecht
  • Wirtschaftsstrafrecht

Das könnte Sie auch interessieren...

Sexueller-Übergriff-sexuelle-Nötigung-Vergewaltigung
Sexuelle Nötigung

Der sexuelle Übergriff, die sexuelle Nötigung und die Vergewaltigung sind im 13. Abschnitt des StGB unter „Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung“ geregelt. Die Taten sind allesamt in

Weiterlesen »
Haus, Privat
Hausfriedensbruch

Der Hausfriedensbruch ist im 7. Abschnitt des StGB („Straftaten gegen die öffentliche Ordnung“)  in § 123 StGB geregelt. Dort heißt es: Wer in die Wohnung, in die

Weiterlesen »