Ist Hacken strafbar?

Der Schutz und die Sicherheit persönlicher, aber auch unternehmensbezogener Daten ist ein hohes Gut. Umso mehr wiegt die Angst vor Hackerangriffen. Für die Täter besteht das Risiko hoher Strafen. Im Folgenden erfahren Sie alles Wissenswerte rund um das Thema Hacking und Strafrecht.

Inhalt

Was ist Hacken? 

Hacken ist das Eindringen in fremde Computersysteme auf elektronischen Wegen ohne oder gegen den Willen des Berechtigten. Hacker sind demnach Personen, die das illegale Zugreifen vornehmen. Hierfür werden eine Vielzahl verschiedenster Techniken eingesetzt, wie beispielsweise das Suchen und Überwinden von Sicherheitslücken, um Daten abzufangen, zu speichern oder zu manipulieren. Es können Netzwerke, Server und jegliche Arten von technischen (internetfähigen) Geräten wie Computer, Telefone, Fernseher oder auch Smart-Home-Produkte gehackt werden. Hintergründe solcher Handlungen können das Erpressen von Geld oder Handlungen des Opfers, das Ausspionieren von unternehmensbezogenen sowie persönlichen Daten bzw. Geheimnissen oder das Beschädigen des angegriffenen Computersystems sein. Auch politische Motive kommen in Betracht. 

Ist Hacken strafbar?

Ist Hacken strafbar? 

Das Hacken wird strafbar, sobald der Zugriff auf die Gerätschaften ohne oder gegen den Willen des jeweils Berechtigten erfolgt. Je nach Aktivität können unterschiedliche Straftatbestände verwirklicht werden. Hierzu gehören insbesondere: 

  • Ausspähen von Daten, § 202a StGB 
  • Abfangen von Daten, § 202b StGB 
  • Vorbereiten des Ausspähens und Abfangens von Daten, § 202c StGB 
  • Datenhehlerei, § 202d StGB 
  • Datenveränderung, § 303a StGB

Je nach dem welcher Sinn und Zweck hinter dem Hacken steht, können auch noch weitere Straftatbestände erfüllt werden: 

  • Erpressung, § 253 StGB 
  • Betrug, § 263 StGB 
  • Computerbetrug, § 263a StGB 
  • Nötigung, § 240 StGB 
  • Bedrohung, § 241 StGB

Ist Hacken strafbar?

Aufgrund der Vielseitigkeit von Handlungsweisen und den damit verbundenen Straftaten wird dringend ein erfahrener Rechtsbeistand empfohlen. 

Anzeige erhalten?

Sie haben eine Anzeige oder Anklage erhalten? Scheuen Sie sich nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen. Wir stehen Ihnen im gesamten Strafverfahren zur Seite. Vertrauen Sie auf unsere mehr als 12-jährige Erfahrung als Fachanwaltskanzlei für Strafrecht und Strafverteidiger.

Häufige Fragen

    Ihr Kontakt zur Kanzlei

    Sie haben weitere Fragen? Zögern Sie nicht, mit uns Kontakt aufzunehmen - ob per Telefon, per e-Mail oder über unser Kontaktformular. Unverbindlich und sicher. Ihre Daten unterliegen der anwaltlichen Schweigepflicht. Es gelten die Hinweise zum Datenschutz.

    Senden Sie uns eine Nachricht
    Kontaktformular
    Interessante Beiträge
    Bestimmte Umstände hinsichtlich eines Bankrotts führen zu einem verschärften Strafrahmen des „einfachen“ Bankrotts nach § 283 Strafgesetzbuch (StGB). Welche Voraussetzungen…
    Weiterlesen
    Die Frage, ob ein Einbruch in eine Zuchtanlage durch Tierschützer unter dem Gesichtspunkt des Notstands gerechtfertigt sein kann, berührt grundlegende…
    Weiterlesen
    Die Einwilligung, wie sie in dem § 228 des Strafgesetzbuchs (StGB) definiert ist, spielt eine bedeutende Rolle im Strafrecht. Sie…
    Weiterlesen
    Senden Sie uns eine Nachricht
    Wie können wir Ihnen helfen? Senden Sie unverbindliche Ihre Anfrage. Ihre Daten unterliegen der anwaltlichen Schweigepflicht. Es gelten die Hinweise zum Datenschutz.
    Kontaktformular_Popup