Vergehen

Vergehen

Inhalt

Was sind Vergehen?

Das deutsche Strafrecht unterscheidet zwischen „Vergehen“ und „Verbrechen“. Diese Einteilung ist nicht nur theoretischer Natur, sondern hat erhebliche praktische Auswirkungen. Nur bei Vergehen ist bspw. eine Einstellung nach § 153a StPO möglich. 

Was ein Vergehen ist, ist in § 12 Abs. 2 StGB geregelt.

§ 12 StGB

(2) Vergehen sind rechtswidrige Taten, die im Mindestmaß mit einer geringeren Freiheitsstrafe oder die mit Geldstrafe bedroht sind.

Beispiele für Vergehen

Das deutsche StGB kennt u.a. folgende Delikte, die als Vergehen eingeordnet werden:

  • Diebstahl
  • Körperverletzung
  • Betrug
  • Nötigung
  • Nachstellung („Stalking“)
  • Beleidigung
  • Leistungserschleichung („Schwarzfahren“)
  • Trunkenheit im Verkehr
  • Besitz von Betäubungsmitteln

Vergehen: Hilfe vom Fachanwalt

Wir sind eine ausschließlich in der Strafverteidigung tätige Kanzlei für Strafrecht. Wir stehen Ihnen im gesamten Strafverfahren zur Seite. 

Sie haben weitere Fragen? Senden Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an. Ihre Daten werden selbstverständlich höchst vertraulich behandelt. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Expertise und Erfahrung.

Senden Sie uns eine Nachricht!

Scheuen Sie sich nicht davor, mit uns Kontakt aufzunehmen. Schreiben Sie uns eine unverbindliche Nachricht. Wir werden uns kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen.

Tommy Kujus
Tommy Kujus

Rechtsanwalt Tommy Kujus ist Fachanwalt für Strafrecht und Inhaber der bundesweit tätigen Kanzlei KUJUS Strafverteidigung in Leipzig

Bankrott

Eine der wichtigsten Vorschriften des Insolvenzstrafrechts ist der Bankrott in § 283 Strafgesetzbuch (StGB). So macht der Bankrott nicht nur gut drei Viertel der jährlichen

Weiterlesen »
Haft
Untersuchungshaft

Verhaftung Untersuchungshaft Erste Hilfe nach einer Verhaftung Ihr Verwandter, Freund oder Bekannter wurde von der Polizei festgenommen und in die JVA gebracht? Sie haben einen

Weiterlesen »