Gefährdung des Straßenverkehrs

Inhalt

Die Gefährdung des Straßenverkehrs wird in § 315c StGB geregelt. Dort heißt es:
(1) Wer im Straßenverkehr

1. ein Fahrzeug führt, obwohl er

a) infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel oder

b) infolge geistiger oder körperlicher Mängel

nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, oder

2. grob verkehrswidrig und rücksichtslos

a) die Vorfahrt nicht beachtet,

b) falsch überholt oder sonst bei Überholvorgängen falsch fährt,

c) an Fußgängerüberwegen falsch fährt,

d) an unübersichtlichen Stellen, an Straßenkreuzungen, Straßeneinmündungen oder Bahnübergängen zu schnell fährt,

e) an unübersichtlichen Stellen nicht die rechte Seite der Fahrbahn einhält,

f) auf Autobahnen oder Kraftfahrstraßen wendet, rückwärts oder entgegen der Fahrtrichtung fährt oder dies versucht oder

g) haltende oder liegengebliebene Fahrzeuge nicht auf ausreichende Entfernung kenntlich macht, obwohl das zur Sicherung des Verkehrs erforderlich ist,

und dadurch Leib oder Leben eines anderen Menschen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) In den Fällen des Absatzes 1 Nr. 1 ist der Versuch strafbar.
(3) Wer in den Fällen des Absatzes 1
 
1. die Gefahr fahrlässig verursacht oder
2. fahrlässig handelt und die Gefahr fahrlässig verursacht,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Gefährdung des Straßenverkehrs: Anzeige erhalten?

Sie haben eine Anzeige, eine Vorladung oder eine Anklage erhalten? Als spezialisierte Kanzlei für Strafrecht werden wir mit Ihnen die Sachlage umfassend erörtern, und das konkrete weitere Vorgehen abstimmen.

Sie haben weitere Fragen? Senden Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an. Ihre Daten werden selbstverständlich höchst vertraulich behandelt. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Expertise und Erfahrung im Strafrecht und der Strafverteidigung.

Senden Sie uns eine Nachricht.

Scheuen Sie sich nicht davor, mit uns Kontakt aufzunehmen. Schreiben Sie uns eine unverbindliche Nachricht. Wir werden uns kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen.

Tommy Kujus
Tommy Kujus

Rechtsanwalt Tommy Kujus ist Fachanwalt für Strafrecht und Inhaber der bundesweit tätigen Kanzlei KUJUS Strafverteidigung in Leipzig

Bedrohung
Bedrohung

Was ist eine Bedrohung? „Ich bringe dich um!“, „Ich mach‘ dich kalt“. Oft sind Streitigkeiten voller Emotionen und können schnell ausarten. Solche lebensnahen Situationen führen

Weiterlesen »
IT-Strafrecht
IT-Strafrecht

Was ist das IT-Strafrecht? Die Welt wird nicht nur immer komplexer, sondern immer mehr auch digitaler.  Von IT-Strafrecht – auch „Cybercrime“, „Computerstrafrecht“ oder „Internetstrafrecht“ genannt

Weiterlesen »