Trunkenheit im Verkehr

Die Trunkenheit im Verkehr regelt der § 316 StGB. Die Strafvorschrift lautet im Einzelnen:

(1) Wer im Verkehr (§§ 315 bis 315e) ein Fahrzeug führt, obwohl er infolge des Genusses alkoholischer Getränke oder anderer berauschender Mittel nicht in der Lage ist, das Fahrzeug sicher zu führen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 315a oder § 315c mit Strafe bedroht ist.
(2) Nach Absatz 1 wird auch bestraft, wer die Tat fahrlässig begeht.

Sie haben weitere Fragen?

Gern stehen wir Ihnen persönlich per Telefon zur Verfügung. Zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Sie können uns Ihr Anliegen auch per e-Mail zukommen lassen. Ihre Daten werden selbstverständlich höchst vertraulich behandelt.

Sie haben weitere Fragen?

Schreiben Sie uns eine unverbindliche Nachricht!

… oder rufen Sie uns an: 0341 – 978 56290