Vollrausch

Inhalt
Vollrausch
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on xing
Share on linkedin

Die Strafbarkeit des Vollrauschs regelt der § 323a StGB. Dieser besagt:

(1) Wer sich vorsätzlich oder fahrlässig durch alkoholische Getränke oder andere berauschende Mittel in einen Rausch versetzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn er in diesem Zustand eine rechtswidrige Tat begeht und ihretwegen nicht bestraft werden kann, weil er infolge des Rausches schuldunfähig war oder weil dies nicht auszuschließen ist.
(2) Die Strafe darf nicht schwerer sein als die Strafe, die für die im Rausch begangene Tat angedroht ist.
(3) Die Tat wird nur auf Antrag, mit Ermächtigung oder auf Strafverlangen verfolgt, wenn die Rauschtat nur auf Antrag, mit Ermächtigung oder auf Strafverlangen verfolgt werden könnte.

Sie haben weitere Fragen?

Rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine unverbindliche Nachricht. Ihre Daten werden selbstverständlich höchst vertraulich behandelt.









    Mit dem Absenden der Nachricht erkennen Sie die Datenschutzerklärung an. Ihre Daten werden höchst vertraulich behandelt, und unterliegen der anwaltlichen Schweigepflicht.


    Das könnte Sie interessieren...

    Raub
    Raub

    Man kennt ihn aus Zeitung, Film und TV: den Raub. In Blockbustern handelt es sich bei Räubern gern mal um eine Gruppe schwer bewaffneter Personen,

    Weiterlesen »
    Betrug
    Betrug

    Gemäß § 263 StGB ist der Betrug strafbar. Die Vorschrift besagt: Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das

    Weiterlesen »
    Zwangsprostitution
    Zwangsprostitution

    Die Zwangsprostitution wird in § 232a StGB unter Strafe gestellt. Die Vorschrift liest sich folgendermaßen: (1) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren wird

    Weiterlesen »
    Arztstrafrecht
    Arztstrafrecht

    Arztstrafrecht | Medizinstrafrecht Fachanwaltskanzlei für Strafrecht Kontakt zur Kanzlei Ärzte sind zunehmend Beschuldigte in einem Strafverfahren, weshalb das Arztstrafrecht und Medizinstrafrecht in den vergangenen Jahren

    Weiterlesen »
    Begünstigung
    Begünstigung

    Die Begünstigung nennt das Strafgesetzbuch in § 257 StGB. Die Strafvorschrift lautet dabei folgendermaßen: (1) Wer einem anderen, der eine rechtswidrige Tat begangen hat, in

    Weiterlesen »
    Amtsanmaßung
    Amtsanmaßung

    Was ist eine Amtsanmaßung? Der Tatbestand der Amtsanmaßung nach § 132 StGB schützt die Autorität des Staates und die Funktionsfähigkeit seiner Behörden. Nach dieser Strafnorm

    Weiterlesen »

    Cookie-Hinweis

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

    Weitere Informationen erhalten in der Datenschutzerklärung